Fritteuse kaufen – Die ideale Fritteuse für die perfekten Pommes

Die Auswahl ist groß und die Versprechen sind verlockend – Vor allem im Einzelhändler und im Discounter übertrifft man sich gegenseitig gern mit unschlagbaren Angeboten für Fritteusen. Diese unterscheiden sich dabei vor allem nach Herstellern, Funktionsweise und Energieverbrauch. Eine hochwertige Fritteuse gehört in jeden gut sortierten Haushalt und das nicht nur, weil frische Pommes einfach schwer zu übertreffen sind. Mit einer ordentlichen Fritteuse lassen sich allerdings auch noch viele andere Speisen und Gerichte schnell und schmackhaft zubereiten. Wir wollen mit diesem Artikel helfen, dass du die beste Fritteuse für dich findest.

Schnell eine Fritteuse – Doch welche ist die beste?

Drei Varianten der Standardfritteusen für den Haushalt sollen darum nun exemplarisch vorgestellt werden!

Klassische Fritteusen funktionieren nach dem Prinzip eines metallischen Behälters, in dem Öl oder Fett erhitzt wird, um damit Speisen zu frittieren. Je größer das Fassungsvolumen einer solchen Fritteuse ist, umso größere Portionen oder Speisetücke können zubereitet werden. Allerdings sollte mit der Größe auch die passende Leistung in Watt einhergehen.

Klassische Fritteusen

Grundsätzlich werden klassische Fritteusen mit einem Heißboden betrieben. Damit ergibt sich zwar eine sichere und gleichmäßige Zubereitung, doch wenn etwas aus dem Korb fällt, verkohlt es quasi auf dem heißen Boden. Dies hat Folgen für die Reinheit des Öls oder Fettes und schließlich auch auf den Geschmack.

Kaltzonenfritteusen

Die Alternative zur klassischen Fritteuse ergibt sich demnach durch Kaltzonenfritteusen. In der Tat ist das Fett oder Öl auch hier kochend heiß, doch die Aufheizung passiert in der Form eines Tauchsieders durch einen geschwungenen Heizstab, der von oben in die Flüssigkeit getaucht wird. Auf diese Weise ergibt sich eine effektive Zirkulation und das Öl bleibt besonders lange sauber.

Leider sind diese Fritteusen nicht immer leicht zu reinigen und das Hantieren mit einem heißen Metallstab ist nicht für jeden die perfekte Lösung.

Heißluftfritteuse

Schließlich bieten sich für die private Nutzung sogenannte Heißluftfritteusen an. Diese nutzen alle dasselbe Prinzip, das sich im Detail allerdings zwischen den Herstellern unterscheidet. Grundsätzlich gilt jedoch, dass lediglich ein Bruchteil Öl oder Fett zum Frittieren benötigt wird. Das ergibt nicht nur kalorienarme Alternativen zu traditionell frittierten Gerichten, sondern ist auch besonders sicher und geruchsarm. Dafür müssen oftmals jedoch auch im Vergleich deutlich höhere Anschaffungspreise erwartet werden.

Alles ist Pommes? Was kann mit einer Fritteuse noch zubereitet werden?

Zugegeben, Pommes und Kartoffelprodukte werden in der Fritteuse besonders knusprig und schmackhaft zubereitet. Die Stärke in der tollen Knolle führt in Kombination mit dem heißen Fett oder Öl zum beliebten Frittiergenuss.

Allerdings muss eine Fritteuse nicht nur für vorproduzierte Fritten herhalten. Mit etwas Fleiß und wenigen Grundkenntnissen lassen sich außerdem tolle Hauptgerichte und Nachspeisen zubereiten.

Insbesondere bei den Snacks und süßen Nachspeisen kann eine Fritteuse punkten. Schließlich hat man nicht nur zu Karneval und Fasching Lust auf Schmalzgebäck und andere Leckereien. Hierzu eignen sich in der Regel alle klassischen Fritteusen gleichermaßen.

Wer es von Haus aus kennt, auf dem Herd in einem Topf mit heißem Öl zu arbeiten, dem sei nicht nur aus Sicherheitsgründen eine moderne Fritteuse empfohlen.

Bei den Alternativen zur schnöden Fritte stehen die Varianten der Kartoffel immer noch ganz vorn im Kurs. Letztlich ist es keine hohe Kunst, saftige Prinzessinenkartoffeln zu machen oder knusprig würzige Chips. Auch die Beschränkung auf die Knolle aus der Erde wäre fatal.

Das Frittieren von Fleisch kann allerdings nicht gemeint sein, denn dieser Gedanke liegt ausgesprochen nahe.

Krapfen und Co.

Vielmehr sollen Krapfen, Mutzemandeln, Berliner Ballen und amerikanisches Gebäck wie Donuts wärmstens empfohlen werden. Wer demnach mit einer Fritteuse mehr anstellen möchte, als Pommes-Rot-Weiß, sollte der eigenen Kreativität freien Lauf lassen.

Viele Hersteller bieten gleich die passenden Rezepte für ihre Modelle, sodass sich ein Besuch auf der jeweiligen Homepage oder Social-Media-Präsenz durchaus lohnen kann.

Regelmäßig reinigen

Hierbei ist es wichtig, dass die Fritteuse regelmäßig gereinigt wird. Vor allem das Fett oder Öl ist zeitnah auszutauschen, denn altes Fett verdirbt nicht nur den Geschmack ansonsten unschlagbarer Speisen, sondern diese werden auch sehr leicht verfärbt durch die Partikel in der Flüssigkeit.

Gemüse frittieren

Wie wäre es also einmal mit leckeren Gemüsechips? Hier können dann auch die exotischen Gemüsesorten endlich ausprobiert werden. Oder vielleicht lassen sich süße Variationen ebenfalls nach eigenem Geschmack mit der Fritteuse zubereiten? Hier hilft das weltweite Internet mit unendlich vielen traditionellen und modernen Rezeptideen.

 

Warum eine eigene Fritteuse kaufen?

Streng genommen sind frittierte Lebensmittel keine gute Idee, zumindest sollten sie nicht den größten Teil der täglichen Nahrungszufuhr ausmachen. Doch mit einer eigenen Fritteuse lassen sich die fetthaltigen Klassiker in durchaus moderaten Kalorienmengen zubereiten.

Außerdem schmecken frisch zubereitete Pommes daheim besonders gut, weil hier ganz genau klar ist, was vorher im Fett gebadet hat und was nicht. Mit einem ordentlichen Öl (und regelmäßigem Ölwechsel) sowie einer soliden Fritteuse lassen sich Zuhause schnell und unkompliziert warme Mahlzeiten zubereiten. Das ist praktisch und spart im Vergleich zum Fast-Food-Restaurant auch langfristig Geld.

Im Handel und vor allem im Internet bieten sich zahlreiche Angebote für unterschiedliche Fritteusen. Diese reichen auch für den privaten Einsatz vom günstigen Modell für die gelegentliche Nutzung bis hin zum semiprofessionellen Frittiergerät samt ausgeklügelter Funktionen. Entscheidend ist vielfach der Preis, doch auch grundsätzlich unterscheiden sich Fritteusen bei Funktionen und Ausführung.

Die Vorteile einer eigenen Fritteuse für die heimische Küche liegen demnach auf der Hand: – Schnelle und effektive NutzungSauber und kalorienbewusst KochenEinfache und vielseitige Anwendungsmöglichkeiten

Lieber preiswert oder doch besondere Qualität?

Vor allem hochwertige Fritteusen und Modelle namhafter Hersteller fallen nur selten durch erstaunlich günstige Preise auf. Da stellt sich durchaus die Frage, ob es denn tatsächlich eine teure Fritteuse vom Fachhändler sein muss, oder ob nicht bereits ein simples Modell aus dem Discounter vollkommen ausreicht? Zudem sind gerade moderne Fritteusen mit betont intelligenten Funktionen ausgestattet. Welche Überlegungen vor dem Kauf der perfekten Fritteuse also sinnvoll sind und welche Vorteile sich aus den individuellen Modellen ergeben, soll nun dargestellt werden.

 

Bomann FR 2223 CB Fritteuse

Die klassische Fritteuse für die private Küche basiert auf dem Prinzip der Erhitzung von speziellem Öl oder Frittierfett. Die Leistung des Geräts in Watt, die Größe des Behälters und mögliche Zusatzfunktionen bestimmten vornehmlich den Preis. Doch auch zwischen den jeweiligen Herstellern ergeben sich sowohl qualitative, als auch preisliche Unterschiede. Die Bomann FR 2223 CB Fritteuse kann alles, was ein solides Gerät können sollte und kommt auf ohne umfangreiche Spezialfunktionen. Das rundliche und reduzierte Design mit der klaren, aufgereihten Aufteilung der Bedienelemente ist typisch für Bomann und macht diese Fritteuse besonders praktisch. Folgende Produktdaten kennzeichnen die Bomann FR 2223 CB Fritteuse: – Abmessungen mit Höhe x Breite x Tiefe von 32 x 24,5 x 26 Zentimetern – Artikelgewicht 699 Gramm – Leistung und Spannung mit 1.800 Watt und 230 Volt Netzbetrieb – Fassungsvermögen 2 Liter – Material Gehäuse aus Cool-Touch-Kunststoff, Innenteile aus Metall und Verbundstoffen Die Bomann FR 2223 CB Fritteuse besticht durch ihr kompaktes Erscheinungsbild und überzeugende Leistungen. Die Kombination aus dem großzügigen 2 Liter Fassungsvolumen und dem speziellen Cool-Touch-Gehäuse ergibt ein handliches und sicher nutzbares Gerät für die private Küche. Darüber hinaus lassen sich die weißen, glatten Oberflächen der Fritteuse bestens reinigen für eine stets hygienische Nutzung.

Aufbau, Funktion und Handhabung der Bomann FR 2223 CB Fritteuse

Ebenfalls überzeugend ist die sinnvolle Gestaltung und Anordnung der Bedienmodule. Geteilt werden die vier Bereiche auf der Front der Fritteuse durch die eingelassene Bucht für den Korbgriff. Links unten befindet sich gut sichtbar der Einschaltknopf und die darüber platzierte Kontrollleuchte gibt Auskunft über den Heizprozess. Damit muss die Fritteuse zum Test weder angefasst, noch eigens geöffnet werden. Rechts von der Griffposition sitzt knapp unter der Klappe der Knopf zum Öffnen des Deckels. Darunter, auf der Höhe des Einschaltknopfs sitzt schließlich der

drehbare Temperaturregler. Nützlich sind die darüber abgebildeten Informationen zur idealen Temperatur verschiedener Speisen. Auf Knopfdruck schnappt der Deckel auf und zu sehen ist der Ölbehälter und dessen schwarze, antihaftbeschichtete Oberfläche. Übrigens lässt sich der Deckel zum einfachen Reinigen ganz leicht aus den Ankern heben. Auch der Geruchs- und Fettdunstfilter lässt sich bei Bedarf ebenso simpel austauschen. Praktisch ist das integrierte Sichtfenster. Der Korb besteht aus einem rund geformten Netzdraht und ist mit dem einklappbaren Griff über eine solide Verbindung aus Metall und Kunststoff verbunden. Außerdem besitzt diese Fritteuse von Bomann einen separaten Auffangbehälter für Kondenswasser. Schließlich steht die Bomann FR 2223 CB Fritteuse sicher auf vier kleinen Füßen und lässt sich handlich transportieren durch zwei integrierte Griffmulden.

Fazit – Warum sollte die Bomann FR 2223 CB Fritteuse gekauft werden?

Wer eine kleine und kompakte Fritteuse sucht, am besten für einen Haushalt zu zweit, ist mit der Bomann FR 2223 CB Fritteuse gut beraten. Sie kann überzeugen durch simple Funktionen und ordentliche Ausführungen. Die relevanten Bauteile lassen sich effektiv und einfach reinigen oder austauschen. Außerdem ist diese Fritteuse angenehm leicht und besticht durch das Cool-Touch-Gehäuse. Mit ordentlichen 2 Liter Fassungsvolumen und soliden 1.800 Watt Leistung kann auch eine kleine Gesellschaft bestens mit frisch frittierten Speisen versorgt werden. Für den gelegentlichen Einsatz in kleineren und mittleren Haushalten ist die Bomann FR 2223 CB Fritteuse darum gut geeignet. _ _

De’Longhi F26237.W Fritteuse

Für Pommes und andere frittierte Speisen in der heimischen Küche haben sich kompakte Fritteusen, die wahlweise mit Öl oder Frittierfett genutzt werden, bisher vielfach bewährt. Eine gute und anspruchsvolle Fritteuse muss dabei nicht sündhaft teuer sein. Auch bei häufigerem Einsatz oder größeren Portionen müssen handelsübliche Fritteusen nicht den Vergleich zur professionellen Konkurrenz scheuen. Darum bietet sich mit der De’Longhi F 26237.W Fritteuse ein ordentliches Gerät von einem namhaften Hersteller zu einem sportlichen Preis. Rund oder rundlich sind die meisten Fritteusen,

doch bei De’Longhi wird aus der Form eine bewusste Gestaltung. Die De’Longhi F 26237.W Fritteuse zeichnet sich aus durch folgende Produktdetails: – Abmessungen mit Höhe x Breite x Tiefe von 27,94 x 30,99 x 26,42 Zentimetern – Artikelgewicht 2.490 Gramm – Leistung und Spannung mit 1.800 Watt und 230 Volt Netzbetrieb – Fassungsvermögen 2,3 Liter – Material Gehäuse aus Kunststoff, Innenteile aus Metall und Verbundstoffen – Abnehmbarer Ölbehälter Hochwertig, robust und gut durchdacht, so kommt die De’Longhi F 26237.W Fritteuse daher und das ist das Konzept des italienischen Herstellers. Die runde Form wurde bei diesem Gerät konsequent umgesetzt. Der wichtige Teil der Fritteuse ist das Bedienelement und dieses wurde optisch durch eine differenzierte Farbgestaltung und eine selbstbewusste Anordnung der Bedienelemente dargestellt.

Aufbau, Funktion und Handhabung der De’Longhi F 26237.W Fritteuse

Die lange und erfolgreiche Geschichte von De’Longhi macht sich in klugen Ideen und modernen Umsetzungen der Geräte bemerkbar. Auch für die De’Longhi F 26237.W Fritteuse gilt dies, denn sie kommt daher mit cleveren Fähigkeiten. Mit etwas mehr als 2 Kilogramm zählt diese Fritteuse zu den eher schwereren Ausführungen, doch Qualität und Zuverlässigkeit machen sich damit bezahlt. Im direkten Gebrauch kann darum vor allem das Cool-Touch-System der Außenverkleidung überzeugen. Damit lässt sich das Produkt sicher und einfach transportieren, eigene Haltegriffe oder dergleichen werden darum nicht benötigt. Der Druckknopf zum Öffnen der Klappe befindet sich hier zur Freude der Rechtshänder auf der linken Seite der Bucht für den eingeklappten Halter des Korbs. Zur Einstellung der Frittiertemperatur dient ein breiter, übersichtlicher Schieber unterhalb der Griffbucht. Schließlich finden sich rechts des Griffbereichs informative Aufdrucke für die optimale Temperatur verschiedener Speisen. Zusätzlich im Lieferumfang enthalten ist übrigens ein praktisch abnehmbarer, digitaler Timer.

Der Clou bei der De’Longhi F 26237.W Fritteuse ist jedoch das sogenannte Total-Clean-System. Bis auf den separaten Timer und die elektrische Stromeinheit des Geräts lassen sich darum alle Teile der Fritteuse komplett in Einzelteile zerlegen. Die Reinigung kann mit der Hand im Waschbecken, aber auch in der Spülmaschine durchgeführt werden. Dementsprechend lassen sich auch die Fett- und Geruchsfilter problemlos austauschen. Die spezielle Bauweise ermöglicht besonders intensive Hygiene und damit gleichbleibend hervorragenden Geschmack der Speisen.

Fazit – Lohnt sich der Kauf der De’Longhi F 26237.W Fritteuse

Schon bei der Ausführung dieser Fritteuse wird im Vergleich zur günstigeren Konkurrenz der qualitative Unterschied deutlich. Bewusste Gestaltung, sinnvolle Funktionen und innovative Ideen machen die De’Longhi F 26237.W Fritteuse somit spielend zu einem Gerät für häufige und anspruchsvolle Einsätze. Für eine Familie oder eine Gesellschaft aus Freunden eignet sich die De’Longhi F 26237.W Fritteuse deshalb hervorragend, denn sie beeindruckt durch solide Leistung und durchdachte Konzepte.

De’Longhi F28533.BK Rotofritteuse 1800 Watt

Im Einzelhandel und im Fachhandel werden Fritteusen zumeist in drei Kategorien unterteilt, die sich am Einsatz von Öl, Fett oder Heißluft orientieren. Doch auch innerhalb dieser Sparten ergeben sich zwischen den Modellen und den Angeboten der Hersteller zahlreiche Unterschiede. Fritteusen die häufig für größere Mengen genutzt werden, sind zumeist massiver ausgeführt und mit schlauen Reinigungsmöglichkeiten ausgerüstet. Die bessere Qualität macht sich in der sicheren Nutzbarkeit und in der grundlegenden Langlebigkeit ebenso bemerkbar wie durch hochwertige Ergebnisse bei der Speisezubereitung. Dementsprechend kann die De’Longhi F28533.BK Rotofritteuse 1800 Watt auch höchste Ansprüche an Qualität und Funktion erfüllen. In der Stufe der mittleren, hochwertigen Fritteusen besitzt die De’Longhi F28533.BK Rotofritteuse 1800 Watt folgende Eigenschaften: – Abmessungen mit Höhe x Breite x Tiefe von 36 x 31 x 24 Zentimetern

– Artikelgewicht 5.000 Gramm – Leistung und Spannung mit 1.800 Watt und 240 Volt – Fassungsvermögen 1,2 Liter – Material Gehäuse aus Kunststoff, Innenteile aus Metall und Verbundstoffen – Roto-Fry-System mit schräg eingehängtem, rotierendem Frittierkorb Höchste Qualität, edles Design und die nahezu spielerische Umsetzung anspruchsvoller Ideen sind typisch für Produkte von De’Longhi. Darum besitzt die De’Longhi F28533.BK Rotofritteuse 1800 Watt nicht nur ein elegantes, schwarzes Design. Vor allem die Zubereitung der Speisen mit besonders wenig Öl oder Fett ist eine herausragende Funktion dieser Fritteuse.

Aufbau, Funktion und Handhabung der De’Longhi F28533.BK Rotofritteuse 1800 Watt

Ausgerüstet mit einer glatten, schwarzen Oberfläche und klaren, durchlaufenden Linien wirkt besonders elegant bei der De’Longhi F28533.BK Rotofritteuse 1800 Watt. Erfrischend und trotzdem geschmackvoll umgesetzt ist der stets vergleichbare Aufbau der Bedienelemente. Bei diesem Gerät sind die jeweiligen Komponenten durch eine bewusste Kontrastfarbe in silberfarbenen Oberflächen gekennzeichnet. Groß und mächtig erscheint die De’Longhi F28533.BK Rotofritteuse 1800 Watt und mit mehr als 5 Kilogramm ist sie alles andere als federleicht. Doch das macht dieses Gerät durch clevere Eigenschaften, sinnvolles Zubehör und moderne Technologie wieder wett. Praktisch sind darum der abnehmbare digitale Timer und die herausnehmbare Frittierschüssel für effektives, leichtes Reinigen. Was diese Fritteuse von De’LOnghi im Vergleich zu anderen Produkten unterscheidet, ist das patentierte Roto-Fry-System. Hierbei wird der Frittierkorb in einer angeschrägten Position in die Frittierflüssigkeit gehängt. Ein eigener Motor sorgt dafür, dass die Speisen sich langsam in das Fett hinein- und wieder hinausbewegen. Durch die rotierende Bewegung ergibt sich eine besonders fettsparende Zubereitung der Speisen und es wird insgesamt weniger Öl benötigt. Die simple Handhabung und die intuitive Bedienung der De’Longhi F28533.BK Rotofritteuse 1800 Watt lassen das stattliche Gewicht und den im Vergleich höheren Preis durchaus nachvollziehen.

Für ein hygienisches Kochen sorgt der austauschbare Filter darum ebenso wie das Sammelgefäß für Kondenswasser. Schließlich ergibt sich damit eine Fritteuse, die nicht nur mit deutlich weniger Fett und Öl auskommt, sondern auch ein kalorienreduziertes, besonders geschmackvolles Frittieren ermöglicht.

Fazit – Die De’Longhi F28533.BK Rotofritteuse 1800 Watt kaufen?

Wer sich einmal dazu entschieden hat, etwas mehr Geld auszugeben für eine Fritteuse, der erhält ein zuverlässig hochwertiges Produkt. Am Beispiel der De’Longhi F28533.BK Rotofritteuse 1800 Watt zeigt sich dies sehr anschaulich. Vor allem in den Kundenbewertungen kann dieses Gerät durchgehend überzeugen. Sinnvolle Eigenschaften, praktische Funktionen, eine handliche Gestaltung und nicht zuletzt ein System für den perfekten Genuss frittierter Speisen sind die beschreibenden Eigenschaften der De’Longhi F28533.BK Rotofritteuse 1800 Watt.

Tristar Heißluftfritteuse Crispy Fryer XL FR-6990

Ganz wenig oder fast gar kein Öl oder Fett, das versprechen Fritteusen, die mit der sogenannten Heißlufttechnik ausgestattet sind. Die einzelnen Hersteller arbeiten hier mit unterschiedlichen, teilweise patentierten Bezeichnungen. Das Prinzip ist jedoch grundsätzlich zum Verwechseln identisch. Diese Heißluftfritteusen sind zunehmend beliebt, denn sie funktionieren, wie gesagt, im Vergleich zu klassischen Fritteusen, mit erstaunlich wenig Fett und Öl. Das ergibt knusprig lecker frittierte Speisen, doch vielfach zu einem immer noch beeindruckenden Preis. Zu Beginn der Einführung der Heißluftfritteusen haben bestimmte Hersteller den Markt dominiert und das machte sich auch in den Preisen bemerkbar. Mittlerweile bietet der Einzel- und Fachhandel Geräte an wie die Tristar Heißluftfritteuse Crispy Fryer XL FR-6990. Zu einem ordentlichen Preis ergibt sich damit ein überzeugendes Produkt und zwar mit folgenden Daten: – Abmessungen mit Höhe x Breite x Tiefe von 39,1 x 34 x 32,8 Zentimetern – Artikelgewicht 6.000 Gramm

– Leistung mit 1.500 Watt – Fassungsvermögen 3,2 Liter – Material Gehäuse aus Kunststoff, Innenteile aus Metall und Verbundstoffen Die Vorteile einer Heißluftfritteuse ergibt sich auf mehreren Ebenen. Neben der kalorienreduzierten Zubereitung frittierter Gerichte ist die Nutzung der Tristar Heißluftfritteuse Crispy Fryer XL FR-6990 denkbar simpel und beeindruckend schnell umgesetzt. Damit ergibt sich eine großzügig bemessene Fritteuse zum günstigen Preis.

Aufbau, Funktion und Handhabung der Tristar Heißluftfritteuse Crispy Fryer XL FR-6990

Neben der innovativen Technologie der Heißluftkonvektion kann die Tristar Heißluftfritteuse Crispy Fryer XL FR-6990 vor allem durch ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten punkten. Weil lediglich ganz wenig oder sogar gar kein Fett benötigt wird, lässt sich mit diesem Gerät nicht nur frittieren, sondern auch rösten, grillen oder backen. Hinzu kommt das besonders große Fassungsvermögen, womit sich große Portionen und demnach größere Gerichte schnell und einfach fertigen lassen. Auch in der Bedienung kann die Tristar Heißluftfritteuse Crispy Fryer XL FR-6990 durchgehend überzeugen. Diese ist aufgrund der dargestellten Anwendungs- und Temperaturhinweise auf der Vorderfront des Geräts ungemein simpel. Anhand der praktischen Anzeige lässt sich erkennen, ob das Gerät eingeschaltet oder ein Programm beendet wurde. Mithilfe der Drehregler für Garzeit und Temperatur lassen sich alle nötigen Einstellungen leicht vornehmen und bei Bedarf ebenso wieder ändern und anpassen. Ebenfalls praktisch zeigt sich die simple Handhabung dieser Fritteuse, die sich zum Beispiel durch einen solide integrierten Handgriff sehr leicht transportieren lässt. Das Herzstück macht die Heißluftkonvektion aus. In der Tristar Heißluftfritteuse Crispy Fryer XL FR-6990 wird die entsprechend heiße Luft extrem schnell zirkuliert, sodass nur wenig oder sogar kein Öl oder Fett gebraucht wird. Das ermöglicht eine besonders schonende, fettreduzierte und zügige Zubereitung unterschiedlicher Gerichte. Schließlich wurde auch die Sicherheit bei Tristar nicht vergessen, denn trotz der effektiven Zubereitungsart ist die Nutzung sehr sicher aufgrund des hitzebeständigen Gehäuses und des enthaltenen Überhitzungsschutzes.

Fazit zum Kauf der Tristar Heißluftfritteuse Crispy Fryer XL FR-6990

Eine Heißluftfritteuse muss mittlerweile nicht mehr ausnahmslos sündhaft teuer sein. Das Modell Tristar Heißluftfritteuse Crispy Fryer XL FR-6990 zeigt dies ganz eindeutig. Ausgerüstet mit ordentlicher Leistung und pepackt mit durchdachten Funktionen kann diese Fritteuse auch in der unteren Preiskategorie überzeugen. Neben der denkbar einfachen Handhabung und den vielseitigen Funktionen überzeugt dieses Gerät durch sein großes Fassungsvermögen und die handliche Umsetzung. Eine Heißluftfritteuse ist prima, nicht nur für Pommes und andere Kartoffelprodukte. Die im Vergleich erfreulich günstige Tristar Heißluftfritteuse Crispy Fryer XL FR-6990 überzeugt darum vor allem bei der Kundenbewertung und kann somit durchaus emfpohlen werden.

 

Philips HD9220/20 Airfryer 1425 Watt

Moderne Heißluftfritteusen sind groß, rund und überraschend teuer? Das muss nicht unbedingt sein, denn mittlerweile bieten sich zahlreiche Angebote unterschiedlicher Preiskategorien. Dabei müssen sich die günstigeren Modelle keineswegs vor der luxuriösen Konkurrenz verstecken. Ganz im Gegenteil zeigt sich an Geräten wie dem Philips HD9220/20 Airfryer 1425 Watt, dass an in der mittleren Preisstufe mit ordentlicher Qualität gerechnet werden kann. Der niederländische Hersteller Philips ist weltweit bekannt für seine hochwertigen und funktional umgesetzten Haushaltsgeräte. Es verwundert darum kaum, dass mit dem Philips HD9220/20 Airfryer 1425 Watt nicht nur ein ansprechendes, sondern auch preislich durchschnittliches Küchengerät angeboten wird. Diese Heißluftfritteuse von Philips beeindruckt vor allem durch ihre kompakte und reduzierte Ausführung. Durch die glatten, schwarzen Oberflächen wirkt das Produkt zusätzlich elegant und hochwertig. Folgende Produktdaten machen den Philips HD9220/20 Airfryer 1425 Watt folglich aus: – Abmessungen mit Höhe x Breite x Tiefe von 28,7 x 38,4 x 31,5 Zentimetern – Artikelgewicht 6.000 Gramm – Leistung mit 1.425 Watt

– Fassungsvermögen 0,8 Kilogramm – Material Gehäuse aus Kunststoff, Innenteile aus Metall und Verbundstoffen – Umfangreiches Zubehör mit Rezeptbuch und Mobilfunk-App Philips verspricht mit dem HD9220/20 Airfryer 1425 Watt ein kompaktes Gerät, dass durch Heißlufttechnologie alle klassischen Frittiergerichte in kalorienreduzierter Form und besonders schnell zubereitet werden können. Das Ergebnis ist gleichmäßig und intensiv im Geschmack, egal ob die Heißluftfritteuse eingesetzt wird zum Frittieren, Garen, Grillen oder Backen.

Aufbau, Funktion und Handhabung des Philips HD9220/20 Airfryer 1425 Watt

Besonders ins Auge fällt bei dieser Fritteuse die schlichte, eleganten und reduzierte Ausführung. Philips hat hier bewusst auf umfangreiche Aufdrucke und Nutzungshinweise auf dem Gehäuse verzichtet. Stattdessen gehört zum Lieferumfang neben einer hilfreichen Bedienungsanleitung vor allem ein passendes Rezeptbuch und zusätzliche Daten, um einen speziellen, kostenfreien Service der Philips Nutri-App nutzen zu können. Neben den herausragenden Produktmerkmalen reagiert der niederländische Hersteller somit auf die differenzierten Erwartungen vor allem junger Erwachsener. Doch auch die Funktionen und Möglichkeiten des Philips HD9220/20 Airfryer 1425 Watt können sich sehen lassen. Zum Einsatz kommt ein durch den Hersteller patentiertes Rapid-Air-Heißluft-System. Durch die stetige und schnelle Zirkulation heißer Luft werden alle Speisen schnell, gleichmäßig und effektiv zubereitet. Je nachdem, welche Zutaten frittiert, gegart, geröstet oder gebacken werden sollen, wird wenig oder fast gar kein Öl benötigt. Das und die besondere Garmethode bedeuten schließlich nicht nur höchsten Genuss bei schonender Zubereitung, es bleiben auch die bei herkömmlichen Fritteusen üblichen Gerüche aus. Insbesondere zu erwähnen sind die vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten des Philips HD9220/20 Airfryer 1425 Watt. Trotz ungemein leichter Bedienungen und einer effektiven Reinigung besticht diese Fritteuse durch optionales Zubehör, dass passend zum Gerät gekauft werden kann. Neben Backformen, Muffinformen und Grillpfannen sind vor allem mehrlagige Grillroste besonders beliebt und erweitern spielend den ohnehin schon flexiblen Funktionsumfang des Philips HD9220/20 Airfryer 1425 Watt.

Fazit – Sollte man sich den Philips HD9220/20 Airfryer 1425 Watt kaufen?

Man muss zugeben, dass eine ordentliche Heißluftfritteuse immer noch beeindruckend preisintensiv ausfallen kann. Doch so enorm teuer wie die Geräte der ersten Generationen sind moderne Ausführungen vielfach gar nicht mehr. Außerdem zeigt sich am Beispiel des Philips HD9220/20 Airfryer 1425 Watt, dass eine Heißluftfritteuse nicht nur teuer sein kann, sondern auch noch erstaunlich vielseitig einsetzbar. Wer also auf der Suche ist nach einem Gerät zur kalorienarmen Speisezubereitung mit zahllosen Einsatzmöglichkeiten, sollte den Philips HD9220/20 Airfryer 1425 Watt durchaus in Betracht ziehen.

Tefal ActiFry FZ7070 Snacking Heißluft-Fritteuse

Tefal war hierzulande der erste Anbieter, der Fritteusen auf den Markt einführte mit der sagenhaften Heißlufttechnologie. Diese versprach eine mindestens vergleichbare Alternative zu klassischen Fritteusen für den privaten Einsatz. Allerdings mit der Besonderheit, dass quasi so gut wie kein Öl oder Fett benötigt wird. Durch schnell zirkulierende, heiße Luft ergibt sich so eine gesündere Variante zu fetthaltigen Pommes und anderen Frittierspeisen. Vermutlich vor allem aufgrund dieser historischen Entwicklung, aber nicht zuletzt auch wegen des besonders modernen und ansprechenden Designs sind hochwertige und anspruchsvoll ausgeführte Produkte wie die Tefal ActiFry FZ7070 Snacking Heißluft-Fritteuse ungebrochen beliebt, trotz oder vielleicht sogar gerade wegen des hohen Anschaffungspreises. Mit folgenden Produktdetails ist bei der Tefal ActiFry FZ7070 Snacking Heißluft-Fritteuse zu rechnen: – Abmessungen mit Höhe x Breite x Tiefe von 39,8 x 39,8 x 24,5 Zentimetern – Artikelgewicht 5.050 Gramm – Leistung mit 1.400 Watt – Fassungsvermögen 1 Liter – Material Gehäuse aus Kunststoff, Innenteile aus Metall und Verbundstoffen – Abnehmbarer Ölbehälter Nicht sonderlich leicht, aber auch kein Schwergewicht, so erscheint die Tefal ActiFry FZ7070

Snacking Heißluft-Fritteuse. Insbesondere das futuristisch runde Design fällt gleich ins Auge und kann vor allem durch die frische Farbgestaltung überzeugen. Toll ist aber vor allem das große, geschwungene Sichtfenster auf der Oberseite des Deckels. Dies ermöglicht einen Blick auf bis zu 1 Kilogramm Fassungsvermögen, ohne dass die Fritteuse geöffnet werden muss.

Aufbau, Funktion und Handhabung der Tefal ActiFry FZ7070 Snacking Heißluft-Fritteuse

Als die ersten Heißluftfritteusen von Tefal auf den Markt kamen, wurde das umfangreiche und ungewöhnliche Design stark kritisiert. Zu schwer sei die Alternative zu klassischen Fritteusen für den privaten Haushalt und vor allem zu unhandlich und schwer. Die Begeisterung der zufriedenen Kunden konnte diese Einwände allerdings schnell nieder strecken. Und der Erfolg des Prinzips frittieren mit Heißluft hat sich letztlich auf ganzer Linie gezeigt. Tefal zählt dabei immer noch zu den hochwertigen und exklusiven Herstellern und macht da bei der Tefal ActiFry FZ7070 Snacking Heißluft-Fritteuse auch keine Ausnahme. Das Produkt besticht durch seine ins Detail ausgeführten Ideen und die innovative Gestaltung. An dieser grundlegenden Form hat sich deshalb auch bis heute nichts wesentlich verändert. Mit nur 3 Prozent der üblichen Menge an Fett sollen mit der Tefal ActiFry FZ7070 Snacking Heißluft-Fritteuse knusprig leckere Pommes zubereitet werden. Beim Einstieg in die Welt der Heißluftzubereitung hilft das mitgelieferte, passende Kochbuch ebenso wie der praktische Portionierlöffel für Fett oder Öl. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist ein spezieller Snack-Aufsatz. Mit diesem lassen sich unterschiedliche Zubereitungen umsetzen. Die Vorteile beim Verzicht auf große Mengen Öl oder Fett ergeben sich nicht nur in der kalorienreduzierten Ausführung traditionell frittierter Kartoffelprodukte. Auch die Geruchsbildung lässt sich mit einer Heißluftfritteuse deutlich reduzieren. Schließlich profitiert auch die persönliche Sicherheit bei der Tefal ActiFry FZ7070 Snacking Heißluft-Fritteuse, denn mit üblen Fettspritzern und heißen Bauteilen muss hier nicht mehr gerechnet werden. Wer außerdem die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten klassischer Fritteusen zu schätzen weiß, der wird die zusätzlichen Möglichkeiten eines Geräts wie der Tefal ActiFry FZ7070 Snacking Heißluft-Fritteuse einfach nur lieben.

Fazit – Tefal ActiFry FZ7070 Snacking Heißluft-Fritteuse kaufen oder nicht?

Der stattliche Einkaufspreis der Tefal ActiFry FZ7070 Snacking Heißluft-Fritteuse lässt sich auch durch Internetcoupons, Rabattaktionen und Ausverkäufe im Einzelhandel nur schwer erheblich senken. Doch wer sich davon nicht abschrecken lässt, erhält ein besonders hochwertiges, langlebiges und zuverlässiges Küchengerät von einem der Marktführer für anspruchsvolle Haushaltsgeräte.